2020-11-26

Wie viel CO2 verursacht eine Kilowattstunde Strom im deutschen Strommix?

Bei der Erzeugung einer Kilowattstunde Strom in Deutschland wurden 2019 durchschnittlich 401 Gramm Kohlendioxid [CO2] als direkte Emission ausgestoßen [Strommix 2019].

Mit den CO2-Emissionen je Kilowattstunde Strom kann die Klimaverträglichkeit der Stromerzeugung in Deutschland besser eingeordnet werden. 1990 wurden bei der Erzeugung einer Kilowattstunde [1 kWh] Strom in Deutschland im Schnitt noch 523 Gramm CO2 [Kohlendioxid] als direkte Emission aus der Verbrennung fossiler Energieträger ausgestoßen. Im Vergleich zum Jahr 2018 ist der Betrag breits um 38% gesunken. Für 2018 wurde der CO2-Wert im deutschen Strommix auf 474 Gramm pro Kilowattstunde berechnet. Auf Basis vorläufiger Daten für das Jahr 2019 wurden laut Hochrechnung 401 Gramm CO2 pro kWh Strom emittiert.

CO2-Emissionen pro Kilowattstunde Strom

Treibhausgasemissionen in Deutschland gingen 2019 um 6,3 Prozent zurück. Im Energiesektor [größter Verursacher von CO2] sanken die Emissionen 2019 mit Abstand am meisten. Knapp 51 Mio. Tonnen Kohlenstoffdioxid und damit 16,7 Prozent wurden weniger ausgestoßen als 2018.  Eine Ursache für den Rückgang der CO2-Emissionen ist der stetig steigende Beitrag erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung in Deutschland. Ein weiterer Grund ist der zunehmende Anteil Erdgas an der Stromerzeugung, welches bei der Verbrennung weniger Kohlendioxid als Kohle ausstößt. Zudem haben sich die elektrischen Wirkungsgrade neu ans Netz gegangener Kraftwerke verbessert.

Wie viele CO2 Emissionen werden pro kWh [Kilowattstunde] Strom freigesetzt?

Die Verbrennung von Braunkohle in einem Kraftwerk in der Lausitz produziert pro Kilowattstunde elektrischer Energie 1,17 kg Kohlendioxid. Der reine Emissionswert von Braunkohle ist mit 0,36 kg CO2|kWh zwar geringer, doch der Wirkungsgrad des Kraftwerkes spielt bei der Emission von CO2 eine entscheidende Rolle. Alte Kraftwerke emittieren mehr CO2 als modernere Kraftwerke. Grafik und Tabelle zeigen die direkten Emissionen erneuerbarer Energien und fossiler Brennstoffe bei der Stromproduktion.

Mit einer Entscheidung für Ökostrom vermeidet ein 2-Personen-Haushalt im Schnitt 1,6 Tonnen CO2.

CO2 Emissionen pro Energiequelle

Energiequelle
CO2 Emissionen in Gramm pro kWh
Braunkohle1.260-940 g|kWh
Steinkohle940-730 g|kWh
Erdgas500-350 g|kWh
Photovoltaik0 g|kWh
Windkraft0 g|kWh
Wasserkraft0 g|kWh

Zahlen zu den CO2-Emissionen in Deutschland

Vorläfuger Wert für die CO2-Emissionen pro Kilowattstunde Strom 2019 beträgt 401 Gramm pro Kilowattstunde
  Kohlenstoffdioxid [CO2]  hat in Deutschland mit 88% den größten Anteil an den Treibhausgasemissionen.
Größte Verursacher von Kohlenstoffdioxid-Emissionen ist in Deutschland der Energiesektor.  Sein Anteil am deutschen Gesamtausstoß von 805 Mio Tonnen betrug 2019 knapp 32 Proxent [254 Tonnen]
Die Pro-Kopf-CO2-Emissionen in Deutschland 2019 liegen bei durchschnittlich 7,9 Tonnen Kohlenstoffdioxid [1990 Wert 12,5 t CO2] .
Die weltweiten Pro-Kopf-CO2-Emissionen lagen im Jahr 2018 bei etwa 4,8 Tonnen.
Der vom Weltklimarat empfohlener Jahresverbrauch liegt bei 1 bis 2 Tonnen pro Person.

Bester Stromanbieter 2020 im Preis & Service-Test


Stromvergleich