Stromwechsel. Einfach den Stromanbieter wechseln.

Der Stromwechsel bei STROM-REPORT ist kostenlos, dauert 3 bis 6 Wochen und die Stromversorgung ist immer garantiert. Der Stromvergleich findet für Sie alle seriösen Stromanbieter an Ihrem Wohnort und die für Sie verfügbaren Stromtarife mit fairen Einstellungen.

Bestpreis? Bei uns finden Sie garantiert den günstigsten Stromtarif, denn wir vergleichen alle Tarife von Verivox, Check24 und Preisvergleich auf einen Blick.

Für den Stromwechsel benötigen Sie nur die Postleitzahl der Stromanschlussstelle [Adresse des Zählers] und den jährlichen Stromverbrauch in Kilowattstunden. Der Tarifrechner durchsucht dann die Stromtarif-Datenbanken und zeigt alle verfügbaren Angebote. Zusätzlich kalkuliert er, wie viel Geld Sie mit einem Stromwechsel sparen können.

Stromvergleich machen und clever sparen beim Stromwechsel

Stromvergleich in 3 Schritten

Die Tarifliste ist nach Preis sortiert, mit dem günstigstem Stromtarif ganz oben. Beim Stromwechsel ist es gut neben dem Strompreis, auch auf den guten Ruf des Stromanbieters zu achten. Dafür gibt es die Empfehlungquote im Stromrechner und die Kundenbewertungen. Der Vergleichsrechner gibt Ihnen die Möglichkeit Zahlungsweise,  Vertragslaufzeit, und Kündigungszeit frei zu wählen. Auch verschiedene Optionen zur Preisgarantie und Bonuszahlungen stehen zur Auswahl. Möchten Sie gerne einen Stromanbieter mit Ökostromtarifen? Kein Problem. Unter „Weitere Einstellungen“ werden hoffentlich alle Ihre Wünsche erfüllt.

Wie sieht der ideale Tarif im Stromvergleich aus?

Der ideale Stromtarif verbindet Preis und Leistung. Er ist günstiger als Ihr aktueller Tarif, hat eine kurze Vertragslaufzeit. Die Kündigungsfrist  und Vertragsverlängerung sind ebenfalls kurz. Eine Preisgarantie über die gesamte Laufzeit schützt vor Preiserhöhungen und sichert die Kosten. Die Filter im Stromvergleich sind bei uns so voreingestellt, dass Sie einen günstigen und fairen Stromtarif bekommen. Sie bekommen keine Tarife mit Produkt mit jährlicher Vorauskasse oder Pakettarife angezeigt.

Nach dem Stromvergleich können Sie entscheiden ob Sie den Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter einleiten wollen.

Der Stromwechsel dauert nicht lange

Sie haben sich für einen neuen Stromtarif entschieden? Dann können Sie den Stromwechsel direkt in die Wege leiten. Das Formular ist einfach und schnell ausgefüllt. Sie beauftragen damit den neuen Stromanbieter die Kündigung beim alten Versorger vorzunehmen und alle weiteren Schritte zum Stromanbieterwechsel einzuleiten. Es spart viel Zeit, wenn Sie die Zählernummer des Stromzählers und die Kundennummer beim aktuellen Stromversorger zur Hand haben. Ein Blick in die letzte Jahresabrechnung hilft. Der Wechsel des Stromanbieters läuft in der Regel unbemerkt ab, denn Sie werden ohne Unterbrechung mit Strom beliefert. Der Stromwechsel kann 3 bis 6 Wochen dauern.

Der Stromwechsel bei Strom-Report

Mit unserer Erfahrung und Unabhängigkeit finden Sie einen verbraucherfreundlichen Tarif, mit dem Sie glücklich werden und einige hundert Euro im Jahr sparen. Unsere Vergütung ist unabhängig davon welchen Versorger oder Stromtarif Sie wählen. Deshalb bevorzugen keinen Stromanbieter und zeigen nur transparente Stromtarife. Wir garantieren so einen neutralen Stromvergleich. Der Stromwechsel verbunden mit unserem Wechselservice ist für Sie kostenlos, sowie auch der Erinnerungswecker für den nächsten Stromwechsel.

Fairste Stromarife

Unabhängiger Stromvergleich
Geprüfte Stromanbieter
keine Vorauskasse oder Pakettarife
Vertragslaufzeit = Preisgarantie
kurze Kündigungsfrist

Höchste Sicherheit

Rechner TÜV geprüft: SEHR GUT
Kundenbewertungen
Sichere Datenübermittlung
Keine Lieferunterbrechung
Keine Kostenfallen

Bester Service

komplette Marktübersicht
Neutraler Stromtarifvergleich
täglich aktualisierte Tarife
kostenloser Stromwechsel
14 Tage Widerrufsrecht

Häufige Fragen zum Stromwechsel

Der Stromwechsel ist einfach und verläuft in der Regel reibungslos. Das richtige Angebot zu finden ist noch nicht ganz einfach. Das Wichtigste im Überblick:

  • Bei einem Lieferantenwechsel besteht kein Risiko eines Stromausfalls.
  • Mit der Kündigung des bisherigen Stromvertrages können Sie in der Regel einen neuen Lieferanten beauftragen.
  • Eine Sonderkündigung sollten Sie jedoch immer selbst durchführen.

Besteht beim Stromwechsel die Gefahr eines Stromausfalls?

Stromausfälle aufgrund von Lieferantenwechsel kommen nicht vor. In Deutschland ist der Bezug von Energie gesetzlich geregelt. Im Zweifelsfall stellt Ihnen der sogenannte Grundversorger die Energie-Dienstleistungen zur Verfügung. Aus technischer Sicht ändert sich durch den Wechsel des Anbieters nichts am Stromnetz Ihres Hauses. Daher gibt es keinen Qualitätsunterschied. Niemand muss Ihre Wohnung betreten und der Wechsel ist kostenlos.

Wie schnell kann man den Lieferanten wechseln?

Der tatsächliche Wechsel des Lieferanten darf drei Wochen nicht überschreiten. Dies bezieht sich jedoch nur auf den reinen Übergabeprozess ab dem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme Ihres neuen Energieversorgers mit dem Netzbetreiber. Wann der Wechsel für Sie vollzogen ist, hängt natürlich auch von der Restlaufzeit und Kündigungsfrist Ihres bisherigen Stromvertrages ab.

Wie funktioniert der Stromwechsel?

Wenn Sie den Stromanbieter wechseln wollen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Daten bereit legen

Es ist am einfachsten, wenn Sie die letzte Stromrechnung heraussuchen oder den Stromvertrag. Das zeigt Ihnen auch die möglichen Kündigungsoption für den aktuellen Vertrag. Wenn Sie noch länger als drei Monate an den alten Stromanbieter vertraglich gebunden sind, sollten Sie die Suche nach einem neuen Stromanbieter entsprechend verschieben.

Wenn Sie gerade erst eingezogen sind oder Ihren Tarif noch nie gewechselt haben, werden Sie vom Grundversorger in der sogenannten Grundversorgung versorgt werden. Sie können den Vertrag dann jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen kündigen.

Um Ihren aktuellen Preis mit dem neuen Angebot vergleichen zu können, benötigen Sie lediglich Ihre Postleitzahl und Ihren jährlichen Energieverbrauch. Den Verbrauch finden Sie auf der Stromrechnung. Ist darin kein ganzes Jahr enthalten, können Sie ihren Monatsverbrauch einfach hochrechnen. Wenn Sie Ihren Verbrauch nicht kennen, wählen Sie bitte den empfohlenen Richtwert im Stromrechner oder schauen Sie in unsere Tabelle zum Stromverbrauch. Diese richten sich nach der Anzahl der Personen im Haushalt und der Größe der Wohnung.

2. Wählen Sie einen neuen Tarif

Nachdem Sie ein passendes Angebot gefunden haben, prüfen Sie bitte, ob die Angaben auf der Website des Anbieters mit den Angaben im Tarifrechner übereinstimmen. Bei Abweichungen fragen lieber direkt beim Anbieter nach.

Bitte machen Sie nach der Auswahl eine Bildschirmfoto (als Beweis)  der Grundfunktionen des Tarifs, der Bonusbedingungen und der Preisgarantie. Vergleichen Sie das Foto mit Ihrer Bestellbestätigung. Sollte es zu Problemen mit dem Anbieter kommen, haben Sie einen Beweis.

3. Vertrag „absenden“ und alten Vertrag kündigen

Im Vergleichsrechner können Sie direkt einen neuen Vertrag mit dem Anbieter Ihrer Wahl abschließen. Der neue Anbieter kündigt Ihren bisherigen Vertrag für Sie, wenn Sie das Häckchen im Bestellprozess entsprechend setzen.

Achtung: Bei einer Sonderkündigung wegen Preiserhöhung  sollten Sie selbst kündigen! Der Energieversorger muss die Kündigung unverzüglich in Textform („innerhalb einer Woche“) bestätigen.  Im Bestelprozess im Stromrechner setzen Sie dann das Häckchen bei „Ich habe meinen alten Vertrag selbst gekündigt“.

Ihr neuer Stromvertrag ist erst rechtskräftig wenn der neue Anbieter die Vertragsbestätigung zusendet.

Wenn Sie die Auftragsbestätigung erhalten, vergleichen Sie die Preis- und Vertragskonditionen mit den Angabenauf dem Bildschirmfoto.

Sie bekommen dann vom bisherige Anbieter die Schlussrechnung. Das kann bis zu sechs Wochen nach Lieferende dauern.

4. Widerrufsrecht beachten

Beim Abschluss eines Online-Vertrags haben Sie das Recht, ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten.

5. Zählerstände übermitteln

Lesen Sie den Zählerstand am Tag der des Anbieterwechsels ab. Um Probleme zu vermeiden, melden Sie bitte den Zählerstand allen Beteiligten, dem zuständigen Netzbetreiber, dem neuen und dem alten Stromanbieter.

6. Daten löschen

Die Verbraucherzentrale erhält weiterhin Meldungen, dass Energieversorger Kunden ablehnen. Ein Grund ist, dass Kunden, die häufig wechseln für Energieversorger nicht so attraktiv sind weil vermutet wird, dass die Kunden nach dem ersten Jahr gleich wieder wechseln. Sind Sie ein Vielwechsler verlangen Sie von Ihrem bisherigen Energieversorger die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Stromwechsel für Bequeme. Was bietet ein Wechselservices?

Stromkunden können den Wechsel des Anbieters neuerdings einem Wechseldienst überlassen – vom reinen Erinnerungsdienst bis hin zur kompletten Automatisierung des Wechsels.

Unser Wechselservice ist kostenlos. Sie vergleichen die Tarife im Stromrechner und Sie entscheiden im Anschluss, zu welchem Anbieter Sie wechseln wollen. Wir übernehmen den kompletten Wechsel.

Wollen Sie den nächsten Stromwechsel nicht verpassen, stellen Sie sich den Erinnerungswecker. Beim erneuten Stromwechsel lesen die aktuellen Kundenbewertungen zum Wunschanbieter oder unseren aktuellen Report zu seriösen Stromanbietern. Sind Sie dennoch unsicher, schicken Sie uns eine E-Mail.

Wer trifft die Entscheidung beim Stromwechsel?

Wenn Sie den Wechsel mit Strom-Report einleiten wollen, treffen Sie die Entscheidungen. Wir empfehlen. Es wird nicht automatisch gewechselt.

Unterschied zu anderen Stromwechsel-Services

Der Markt für Stromwechsel-Services wächst. Die meisten Stromwechsel-Anbieter schlagen neue günstige Tarife vor und kümmern sich vor Ablauf der Kündigungsfrist um den Wechsel des Stromanbieters. Bei einigen Serviceanbietern läuft der Wechsel automatisch ab, bei anderen wählt man einen Stromtarif aus und beauftragt den Wechseldienst-Anbieter mit dem Stromwechsel. Die Kommunikation erfolgt meist online oder per E-Mail.

Achtung Kontrollverlust: Einige Dienste empfehlen einen oder mehrere neue Stromtarife. Wenn der Kunde nicht innerhalb einer Frist widerspricht, wird der Stromwechsel durchgeführt.

Was kostet der Stromwechsel?

Strom-Report: Wenn Sie unseren Stromrechner verwenden, erhalten wir eine festgesetzte Provision, die für jeden Vertrag gleich hoch ist, so dass Anbieterbevorzugung nicht notwendig ist. Der Stromwechsel kostet Sie nichts.

Andere Wechseldienste erhalten entweder vom neuen Stromanbieter eine individuell verhandelte Provision [Achtung vor mögl. Anbieterbevorzugung] oder sie berechnen dem Kunden 20 bis 30% der erzielten Ersparnis.

Nimmt mir der Strom-Wechseldienst alle Arbeit ab?

Nein. Sie müssen auf E-Mails des Wechseldienst reagieren und Post, die Ihnen vom Stromversorger geschickt wird, lesen. Auch die Abbuchungen oder Zahlungseingänge (Bonus, Rabatte) auf Ihrem Konto sollten Sie nicht ungeprüft lassen. Es ist schließlich Ihr Geld, dass Sie mit dem Stromwechsel sparen wollen.